Dee Snider, der Frontmann von Twisted Sister, hat seine Kritik an MetallicasNo Repeat Weekend„-Konzept geäußert, welches er als „egozentrisch“ bezeichnete. In der neuesten Episode des Kiss-Podcasts „Shout It Out Loudcast“ äußerte Snider den Gedanken, dass dieses Konzept nur einen kleinen Teil des Publikums anspricht. Er ist der Meinung, dass die meisten Konzertbesucher vor allem kommen, um die Hits zu hören und nicht die weniger bekannten Songs.

Als Beispiel zog er den Gegenwind heran, den Iron Maiden erlebten, als sie auf einer ihrer vergangenen Touren ausschließlich neue Songs spielten. Hierbei bezieht er sich vermutlich auf die „A Matter of Life and Death„-Tour von Iron Maiden, die von 2006 bis 2007 stattfand und bei der hauptsächlich Songs aus ihrem damals neuesten Album „A Matter of Life and Death“ gespielt wurden.

Reaktionen und Rückblick auf andere Bands

Auf der M72-Tour, die Ende April in Amsterdam, Niederlande, startete, präsentiert Metallica in jeder Stadt, in der sie auftreten, zwei separate Shows. Bei diesen sogenannten „No Repeat Weekends“ gibt es jeweils völlig einzigartige Setlists und Vorgruppen. Die Tour zeichnet sich zudem durch ein gewagtes neues Bühnendesign aus, das die berühmte Metallica Snake Pit in die Mitte des Performance-Bereichs verlegt.

„Ich wusste nicht, dass sie das machen, und Respekt dafür“,

sagte Snider.

„Aber ich finde, es ist irgendwie egozentrisch. Es spricht wirklich nur einen kleinen Prozentsatz der Menge an.“

Als Twisted Sister 2001 wieder zusammenkamen, war es für das „New York Steel„-Konzert, das Eddie Trunk organisiert hatte. Die Bandmitglieder wollten einige weniger bekannte Songs spielen, doch die Reaktion des Publikums war verhalten. Nach diesem Erlebnis entschied die Band, sich in ihren Shows auf die Hits zu konzentrieren.

„Die Fanbasis von Metallica hat sich weit über die Hardcore-Fans hinaus vergrößert“,

fuhr Snider fort.

„Sie haben Hits. Und dann denke ich zurück an die Zeit, als Iron Maiden tourte. Sie spielten das gesamte neue Album und weigerten sich, ihre Hits zu spielen. Das Publikum war wütend.“

Hintergrundinformationen zu Dee Snider:

Dee Snider ist am besten bekannt als der charismatische Frontmann der Heavy Metal-Band Twisted Sister. Die Band wurde in den 1970er Jahren gegründet und erreichte in den 1980er Jahren mit Hits wie „We’re Not Gonna Take It“ und „I Wanna Rock“ ihren Höhepunkt. Snider ist nicht nur als Sänger bekannt, sondern auch als Songwriter, Radiomoderator und Schauspieler. Mit seiner auffälligen Persönlichkeit und seinem unverwechselbaren Aussehen hat er sich in der Rock- und Metal-Szene einen Namen gemacht.

Mehr zu Dee Snider auf Sonic Realms:

https://sonicrealms.de/tag/daniel-dee-snider/

Mehr dazu im Netz:

Twisted Sister – die offizielle Webseite:
http://www.twistedsister.com/

Shout It Out Loudcast:
https://www.shoutitoutloudcast.com/

Der Shout It Oud Loudcast auf YouTube:
https://www.youtube.com/@shoutitoutloudcast1235

 

Nach oben scrollen