Alien Weaponry – Premiere ihres Dokumentarfilms auf dem Tribeca Film Festival in New York City (Video) [ Groove Metal | Thrash Metal ]

Startseite » Magazin » Musik » Metal » Alien Weaponry – Premiere ihres Dokumentarfilms auf dem Tribeca Film Festival in New York City (Video) [ Groove Metal | Thrash Metal ]

Die neuseeländische Thrash Metal- und Groove Metal Band ALIEN WEAPONRY hat sich mit ihrem einzigartigen Stil und der tiefen Verwurzelung in der Māori-Kultur einen Namen gemacht. Die Band, bestehend aus den Brüdern Henry und Lewis de Jong sowie Tūranga Porowini Morgan-Edmonds, hat kürzlich ihr zweites Album Tangaroa veröffentlicht. Dieser Erfolg baut auf ihrem Debütalbum auf, das ihnen internationale Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen einbrachte. Nun wird ihr Werdegang in dem neuen Dokumentarfilm „Alien Weaponry: Kua Tupu Te Ara“ beleuchtet.

Schaut hier den Clip „Tangaroa“ von Alien Weaponry

Ein außergewöhnlicher Start

Der Dokumentarfilm, der von Regisseur Kent Belcher und Produzent Nigel McCulloch geschaffen wurde, feiert am 6. Juni 2024 im Village East Cinema im Rahmen des renommierten Tribeca Film Festivals seine Weltpremiere. Der 97-minütige Film bietet einen tiefen Einblick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von ALIEN WEAPONRY und zeigt Auftritte von Metal-Größen wie Randy Blythe von Lamb of God, Chuck Billy von Testament sowie Joe und Mario Duplantier von Gojira. Die Premiere wird von einer besonderen Q&A-Session mit dem Regisseur, dem Produzenten und dem Editor begleitet.

Quelle: Napalm Records

Der Blick hinter die Kulissen

ALIEN WEAPONRY äußerten sich begeistert über die Dokumentation:

„Wir freuen uns unglaublich, diesen Film, an dem wir jahrelang gearbeitet haben, endlich mit euch zu teilen. Der Film zeigt unsere Reise durch die Welt der Musik, die Höhepunkte, die Herausforderungen und alles dazwischen.“

Regisseur Kent Belcher reflektiert über die Entstehung des Films:

„Nach sechs Jahren, in denen ich mit der Familie von ALIEN WEAPONRY gereist, gelebt und gefilmt habe, ist es unglaublich belohnend, dies nun mit dem Publikum zu teilen und die Māori-Kultur in einer lebendigen und herzlichen Weise darzustellen. Dass mein erster Film als Regisseur auf dem Tribeca Film Festival Premiere feiert, ist ein absoluter Traum, der in Erfüllung geht.“

Kulturelle und musikalische Reise

„Alien Weaponry: Kua Tupu Te Ara“ zeigt die bedeutendsten sechs Jahre im Leben der Band, insbesondere der Brüder Henry und Lewis de Jong. Es wird die Reise von der Veröffentlichung ihres Debütalbums bis hin zu weltweiten Tourneen durch Australasien, Europa und Amerika beleuchtet. Der Film bietet eine exklusive Perspektive auf die Herausforderungen und Erfolge der Band, eingebettet in die Geschichte einer bodenständigen neuseeländischen Familie, die sich in außergewöhnlichen Umständen wiederfindet.

Das neueste Album der Band, Tangaroa, reflektiert die Reifung und den ungestörten kreativen Prozess der Band. Mit traditionellen Instrumenten und tiefgründigen Texten in te reo Māori bleibt ALIEN WEAPONRY ihrem kulturellen Erbe treu und begeistert sowohl alte als auch neue Fans weltweit.

Mehr zu Alien Weaponry im Netz:

Alien Weaponry – Die offizielle Webseite:
https://alienweaponry.com

Alien Weaponry bei Facebook:
https://www.facebook.com/AlienWeaponry/

Alien Weaponry bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/2vov4zolAP7zbIhB5CsIPm

Nach oben scrollen