Bernie Marsden, ehemaliger Gitarrist der legendären Hard-Rock-Band Whitesnake, ist im Alter von 72 Jahren verstorben. Dies gab seine Familie in einer emotionalen Nachricht auf Instagram bekannt. Sie teilten mit, dass Bernie am Donnerstagabend friedlich im Kreise seiner Frau Fran und seinen Töchtern Charlotte und Olivia von uns ging. Trotz seines Alters verlor Marsden nie seine Leidenschaft für Musik und schrieb bis zu seinem Tod neue Lieder.

Reaktionen auf den Verlust

David Coverdale, der Sänger von Whitesnake, war zutiefst erschüttert über den Tod seines langjährigen Freundes und Bandkollegen. In einer bewegenden Nachricht auf Instagram schrieb er: „Ich bin gerade mit der schrecklichen Nachricht aufgewacht, dass mein alter Freund und ehemaliger Snake Bernie Marsden verstorben ist.“ Er fügte hinzu, dass seine Gedanken und Gebete bei Marsdens Familie, Freunden und Fans sind. Coverdale beschrieb Bernie als einen „wirklich lustigen, begabten Mann“, mit dem er die Ehre hatte, gemeinsam auf der Bühne zu stehen.

Bernie Marsdens beeindruckende Karriere

Bernie Marsden war nicht nur für seine Zeit bei Whitesnake bekannt. In den 1970er Jahren spielte er in verschiedenen Rockbands, darunter auch Paice Ashton Lord, eine Band, die aus früheren Deep-Purple-Mitgliedern bestand. Gemeinsam mit David Coverdale und dem Gitarristen Micky Moody gründete Marsden 1978 Whitesnake. Während seiner Zeit bei der Band schrieb er einige ihrer bekanntesten Hits wie „Fool For Your Loving“ und „Here I Go Again“.

Marsden hatte auch eine bemerkenswerte Solo-Karriere. Er veröffentlichte unter anderem die Soloalben „And About Time Too“ (1979) und „Look at Me Now“ (1981).

Eine bemerkenswerte Gitarrensammlung

Abseits der Bühne war Marsden auch für seine beeindruckende private Gitarrensammlung bekannt. Er besaß mehr als 200 Gitarren. Im Juni wurde eines seiner wertvollsten Stücke, eine Gibson Les Paul Standard aus dem Jahr 1959, die als „The Beast“ bekannt ist, kurzzeitig für mehr als 1,3 Millionen Dollar zum Verkauf angeboten.

In dieser schweren Zeit drücken Fans und Musikerkollegen weltweit ihr Beileid aus und zollen dem verstorbenen Gitarristen ihren Respekt. Bernie Marsdens Einfluss auf die Rockmusik wird unvergessen bleiben.

Nach oben scrollen