Die in den mittleren 90ern in Athen gegründete Band Fortress Under Siege sind bekannt für ihren Power Prog Metal, der traditionellen Heavy Metal mit technischem und melodischem Power Metal kombiniert. Das Line-up besteht aus Tasos Lazaris (Gesang), Fotis Sotiropoulos (Lead-Gitarre), Themis Gourlis (Rhythmus-Gitarre), George Georgiou (Keyboards), St.evens Kopanakis (Bass) und last but not least Dimitris Kapoukakis (Schlagzeug).

Nachdem sie 1996 ihre selbstbetitelte Mini-CD veröffentlicht hatten, etablierten sie sich als eine der ersten griechischen Bands, die Progressive Power Metal spielten. Über die Jahre folgten drei weitere Alben, und während der Pandemie begann die Band, neues Material zu proben.

Das neue Album „ENVY“ – eine Fortsetzung der lyrischen Power Prog Metal-Abenteuer

Im Sommer 2021 kehrten sie ins Devasoundz Studio zurück, um unter der Leitung des Produzenten Fotis Benardo ihr neuestes Werk „ENVY“ aufzunehmen. Das Album repräsentiert die mächtigste Arbeit der Band bis dato, in der moderner Power Metal seinen Platz findet, ohne die Verbindung zur Vergangenheit zu verlieren. Die Texte des Albums behandeln eine breite Palette von Themen, darunter soziale und historische Aspekte sowie Sci-Fi und Mythologie. Die Band unterzeichnete Ende 2022 einen langfristigen Plattenvertrag mit ROAR! Rock of Angels Records, der eine professionelle Zukunft für die Band sichert. Das Cover des Albums, das eine Allegorie auf Neid darstellt, wurde von Ioannis Koutrikas geschaffen.

„Distant Voices“ – eine Hommage an einen ikonischen Sci-Fi-Moment

Eines der bemerkenswertesten Lieder des Albums ist „Distant Voices„. Fotis Sotiropoulos, der auch alle Texte des Albums geschrieben hat, erläuterte, dass das Lied aus einem alten Lead-Gitarren-Thema entstand, das er seit Jahren aufbewahrte. Die Inspiration für den Text kam aus der letzten Szene des berühmten Sci-Fi-Films „Blade Runner„. Das dazugehörige Video stellt eine Tänzerin als tragische Figur eines Klons dar, die einen verzweifelten und leidenschaftlichen Tanz aufführt. Fotis erklärt in eigenen Worten:

„Distant Voices“ entstand, als ich beschloss zu sehen, ob ich etwas mit einem alten Lead-Gitarren-Thema anfangen konnte, das ich jahrelang aufbewahrt hatte. Auch wenn ich anfangs meine Zweifel hatte, stellte sich heraus, dass es ein wirklich interessantes Lied ist. Die Lyrics sind inspiriert von der berühmten letzten Szene des Sci-Fi-Films „Blade Runner“ mit Rutger Hauer und Harrison Ford. In dieser Szene hält Rutger Hauer kurz vor seinem Tod sein berüchtigtes kurzes Monolog, in dem er sein tragisches Schicksal akzeptiert, ein von Menschen entworfener Klon mit begrenzter Lebensdauer zu sein. Wir haben ein Video für diesen Song gemacht, in dem man eine Tänzerin als tragische Figur eines Klons sehen kann, die einen verzweifelten und leidenschaftlichen Tanz aufführt“

Details zum Album „ENVY“

„ENVY“ ist das vierte vollständige Album der Power/Prog Metal-Band und wird weltweit von ROAR! Rock of Angels Records veröffentlicht, sowohl als Digipack CD als auch als Black / Yellow Splatter Vinyl in einer auf 500 Exemplare limitierten Auflage, sowie im digitalen Streaming/Download-Format. Die Produktion übernahm Fotis Benardo, während die Mischung und das Mastering von ihm und George Nerantzis durchgeführt wurden. Die Vorproduktion wurde von Giannis Manopoulos bei MMS vorgenommen.

Mit einem reichen Erbe und einer festen Vision für die Zukunft ist „ENVY“ ein Album, das Fans von Fortress Under Siege nicht verpassen sollten, während die Band aktiv nach Gelegenheiten sucht, sowohl lokal als auch international aufzutreten.

Mehr zu Fortress Under Siege im Netz

Fortress Under Siege bei Facebook:
https://www.facebook.com/FortressUnderSiege

Fortress Under Siege bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/fortress-under-siege/434333186

Fortress Under Siege bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/4bq0pvuAmOrbVPCs6yMult

Nach oben scrollen